Mutant II


Originaltitel: Night Shadows

USA 1984
Regie: John „Bud“ Cardos
Laufzeit:  99 min.
Freigabe: FSK 16
Darsteller: Wings Hauser, Bo Hopkins, Jody Medford, Lee Montgomery, Mar Clement, uvm.

Deutsche Erstveröffentlichung: -
Sonstiges: -


 

Welchem Trashfan ist der Name John „Bud“ Cardos kein Begriff? Hat er sich doch mit einem der besten Spinnenhorrorfilme „Mörderspinnen“ (1977) in die Herzen der Fans gespielt. Mit weiteren Trashperlen wie „The Dark“ den er übrigens zusammen mit Tobe Hooper gedreht hat, stammt auch das Science-Fiction-Trash-Filmchen „Invasion aus dem Weltall“ (1980) von ihm. Mit Mutant II, so heißt der Titel bei uns, gelang ihm einmal mehr eine wahre Trashperle. Der Film hat übrigens nichts mit „Mutant das Grauen aus dem All“ (1982, Regie: Allan Holzman) zu tun. Wieder einmal mehr ein Beispiel für die willkürliche Namensgebung in Deutschland.

 

Viele kennen Mutant II, wenn überhaupt nur aus dem Nachtprogramm der Free-TV-Sender  da die dt. Videofassungen eher rar gesät sind. Wer den Film dann allerdings mit beiden Augen wahrnimmt dürfte von seinem Unterhaltungswert erstaunt werden. Die einfache Story von den zwei Brüdern Josh und Mike die Urlaub auf dem Land machen wollen und natürliche Probleme bekommen ist schnell aufgebaut. So lässt sich Mutant II in der ersten Filmhälfte reichlich Zeit, eine eigentlich belanglose Story aufzubauen in der unsere Helden auch gleich mit den örtlichen Rednecks zusammenstoßen. Als dann der kleine Bruder Mike urplötzlich aus der Pension verschwindet und sich der Josh Sorgen macht, kommt der Film langsam in Fahrt. Standesgerecht hilft ihm eine attraktive örtliche Lehrerin bei seiner Suche und schon bald entdecken die beiden, dass irgendetwas nicht mit rechten Dingen zu geht. Als schließlich die ersten Todesopfer auftauchen und man den örtlichen Sheriff zur Hilfe ruft, weiß auch dieser keinen Rat. Scheinbar abgeschirmt von der Außenwelt will den Sheriff, der auch gerne mal zur Flasche greift niemand zu Hilfe kommen. Die Opfer haben allesamt eine eigenartige ätzend-gelbe Substanz an ihren Körpern. Als dann auch noch die Nacht hinein bricht, strömen die Mutanten in Herrscharen durch das Örtchen, auf der Suche nach menschlichem Blut. Das übriggebliebene Duo versucht um jeden Preis sich vor den Zombies zu verstecken…

 

Mit viel Charme im guten alten 80er Jahre Stil, versucht John „Bud“ Cardos seinem eher blutleeren Film das gewisse Etwas einzuhauchen, was ihm auch gelingt. Cardos setzt nicht wie seine Kollegen auf massige Splatterszenen sondern greift zu altbewährtem zurück. Die Nebelmaschine läuft auf Hochtouren und der Nebel um wabert unsere Helden standesgemäß. Untermalt wird die Szenerie von einem urtypischen Filmscore, der passend auf die jeweiligen Filmszenen abgestimmt ist und einiges zur Spannung dazu beiträgt. Die Musik wurde übrigens von Charles Bands Bruder Richard komponiert, welcher sich bereits mit den Scores zu „Re-Animator“ und „From Beyond“ einen Namen machte. Die Makeup-Masken der Mutanten sind erstaunlich gut und einfach gemacht und bis dato in der  Form eher selten zu sehen. Durch das stetig wachsende Tempo steigt auch die Spannung kontinuierlich an und erlebt in der örtlichen Schule ihren wahren Höhepunkt, mehr wird allerdings an dieser Stelle nicht verraten. Auf schauspielerischer Seite überzeugen die bekannten B-Movie Darsteller Bo Hopkins (Sheriff Will Stewart) und Wings Hauser. Jody Medford (Chained Heat), welche die Lehrerin verkörper überzeugt zudem, jedoch sollte "Mutant II" wohl ihr letzter Film bleiben.

 

"Mutant II" ist einer dieser Filme, die einem in der Kindheit dermaßen gepackt und erschrocken haben, wie wenige andere Titel aus dem Free-TV. Mittlerweile wirkt Mutant II eher ein wenig antiquiert, trotz alledem immer noch spannend. Der Trashfaktor ist zudem enorm.

 

Fazit: spannender Zombiefilm der 80er Jahre der fast vollständig ohne Blut auskommt und dennoch bestens unterhalten kann. Jedem Trashfan sei der Film ans Herz gelegt.

 

 

 Qualität: 
Härte:  

Who's Online

Aktuell sind 372 Gäste und keine Mitglieder online

Impressum

Impressum

Kontakt

2017  SPLATTER-MOVIES.COM   globbersthemes joomla templates